A Court of Frost and Starlight


Autor: Sarah J. Maas

Verlag: Bloomsbury

Preis: 8,99€ als Taschenbuch; 14,99€ als Hardcover

Seitenzahl: 224

Erscheinungsdatum: 01.05.2018


Klappentext

Taking place several months after the explosive events of “A Court Of Wings & Ruin”, Feyre and Rhys continue to rebuild the Night Court, but as Winter Solstice sets in Feyre realises that those closest to her have been more destabilised by recent events than she had initially comprehended.

Für euch aber auch einmal der Klappentext der deutschen Version:

Der schreckliche Kampf gegen Hybern ist nicht spurlos an Feyre, Rhys und ihren Gefährten vorbeigegangen. Trotzdem geben sie alles dafür, den Hof der Nacht wiederaufzubauen und den unsicheren Frieden im Reich zu erhalten. Die bevorstehende Wintersonnenwende bietet die perfekte Gelegenheit, endlich abzuschalten und gemeinsam zu feiern. Doch auch die festliche Atmosphäre kann die Schatten der Vergangenheit nicht zurückhalten – denn Feyres Freunde tragen tiefe Wunden in sich und ihren Verbündeten aus dem Krieg ist noch lange nicht zu trauen.

Meine Meinung

Das Cover

Mir gefallen die Cover der Reihe im englischen bisher immer besser und bei diesem ist es nicht anders. Das deutsche Cover gefällt mir dieses mal gar nicht, dafür ist das englische um so schöner! Ein absolutes Schmuckstück in jedem Regal!

Der Schreibstil

Wie man es von Sarah J Maas kennt, haben wir auch hier wieder einen phänomenalen Schreibstil und auch im englischen ist es sehr leicht zu lesen und leicht zu verstehen. Wer sich auch mal an englische Bücher herantrauen möchte, kann bei diesem Buch definitiv zugreifen!

Die Geschichte

Wer hier den nächsten spannenden Krieg erwartet wird wahrscheinlich eher enttäuscht von dem Buch sein, denn bei der eher geringen Seitenzahl kann man hier nicht erwarten, dass der nächste Krieg kommt. Jedoch merkt man in diesem Band deutlich die Auswirkungen von dem Krieg gegen Hybern. Doch es nähert sich die Wintersonnenwende die sehr gefeiert wird in Velaris und macht auch ein bisschen weihnachtliche Stimmung, perfekt also für die Vorweihnachtszeit. Natürlich kommen aber auch nicht die Szenen zwischen Rhysand und Feyre nicht zu kurz. Für Fans von den beiden also definitiv ein Highlight.

Auch wenn an sich „nicht viel spannendes“ passiert ist, hat mich das Buch total begeistert, was aber auch daran liegt, dass ich diese Welt liebe die Sarah J Maas erschaffen hat!

Bewertung

5 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.