Broken Darkness – so vollkommen

Dieses Buch wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Autor: M. O’Keefe
Verlag: Rowohlt / Kyss
Preis: 12,99€
Seitenzahl: 432
Erscheinungsdatum: 19.02.201


Dylan und Annie

Ihre Beziehung begann mit geflüsterten Gesprächen im Dunkeln, ein Telefon die einzige Verbindung zwischen ihnen. Zärtliche Worte, sündige Versprechen. Zu viel, und doch zu wenig.

Angst und Begehren

Ihre Beziehung wurde echt mit dem ersten Treffen. Die gemeinsame Nacht war unvermeidbar. Verbunden durch unendliche Leidenschaft, getrennt durch gefährliche Geheimnisse.

Licht und Dunkel

Ihre Beziehung steht am Scheideweg. Alle Masken sind gefallen. Doch ist das eine Befreiung? Oder nur ein kurzer Moment im Licht, bevor ihre Vergangenheit sie wieder in die Dunkelheit zerrt?

Wie auch bei Band 1, ist das Buch extrem empfindlich was patschefinger betrifft und ist daher total empfindlich und sieht schon leider nicht mehr so hübsch aus und muss demnächst mal wieder sauber gemacht werden. Die Farben gefallen mir hier jedoch besser als bei Band 1 und dementsprechend sagt mir Band 2 rein optisch schonmal besser zu.

Auch dieses Mal konnte mich die Autorin mit ihrem lockeren Schreibstil überzeugen und bin auch hier wieder gut in die Geschichte hineingekommen. O’Keefe nimmt mal wieder kein Blatt vor dem Mund und erotische Szenen werden mal wieder sehr detailliert beschrieben. Das solltet ihr auf jeden Fall bedenken, wenn ihr überlegt diese Reihe zu lesen, denn wer das nicht mag, wird wahrscheinlich nicht so begeistert von der Reihe sein.

Da es sich hier um Band 2 der Reihe handelt wird es in dieser Rezension durchaus zu Spoilern kommen, falls ihr die Reihe noch nicht kennt und für die, die Band 1 kennen können sich entspannt zurücklehnen und die Rezension genießen.

Annie hat unerwarteten und gefährlichen Besuch bekommen. Zuerst scheint es so, als würde sie wieder in alte Muster verfallen, doch man merkt schnell das Annie sich im ersten Band gut entwickelt hat. Auch die Beziehung zwischen ihr und Dylan bleibt weiterhin kompliziert, doch die beiden machen ebenfalls eine enorme Entwicklung in deren Beziehung durch.

Doch die Beziehung wird zunächst dank Annies Ehemann auf eine harte Probe gestellt, denn es geschehen einige Dinge (ich versuche wirklich nicht zu spoilern Leute, das ist so schwierig), durch die die beiden in enorme Schwierigkeiten geraten. Zu allem Überfluss macht Pops den beiden totale Sorgen und ja auch Dylan fängt irgendwie an sich um den alten Herrn zu sorgen, was Dylan dann doch liebenswert erscheinen lässt.

Des Weiteren scheint es immer noch Probleme mit Max und Rabbit zu geben und hier merkt man ganz deutlich, dass Dylans Herz doch nicht aus Stein ist. Immer wieder merkt man in seinen Gedankengängen, wie wichtig sein Bruder ihm ist und dass er alles versucht um ihn irgendwie zu helfen. Auch Max lässt zwischendurch durchblicken, dass Dylan ihm etwas bedeutet und das er versucht seinen Bruder zu beschützen.

Auch Joan treffen wir in diesem Teil wieder und ihre Geschichte und die Wendungen zu ihr haben mich total überrascht, obwohl man das vielleicht hätte vorhersehen können, ich habe nicht damit gerechnet. Doch auch wie in Band 1 bin ich immer noch ein totaler Fan von ihr und finde sie einfach total cool.

Mir hat in diesem Band die Story wieder extrem gut gefallen und die Spannung ist definitiv nicht zu kurz gekommen. Meiner Meinung nach eine absolut gelungenen Kombination aus Spannung und Erotik und ich freue mich jetzt schon darauf Band 3 zu lesen, um zu erfahren wie es mit Max weiter geht!

5 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.