Funkeln der Ewigkeit


Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Harper Collins / ya
Preis: 16,99€ als gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 416
Erscheinungsdatum: 05.11.201


»Das Kind der Sonne und der neue Gott werden ein neues Zeitalter hervorbringen, und die großen Schöpfer werden einer nach dem anderen fallen.«
Josie folgt ihrer Bestimmung: die Titanen in ihre Grabkammern zu verbannen. Gestärkt durch die Liebe zu Seth, der zum Gott des Lebens und des Todes aufgestiegen ist, bereitet sich Josie auf die epische Schlacht vor. Doch neben den Titanen lauert eine weitere tödliche Bedrohung auf Josie und ihre Mitstreiter. Denn nur wenn das größte aller Opfer erbracht wird, können sie den Krieg gewinnen und das Schicksal der Welt entscheiden …

Dieses Cover gefällt mir mit am besten aus der ganzen Reihe. Gerade die farbliche Gestaltung sagt mir in diesem Band am meisten zu, doch auch hier muss ich mal wieder sagen: ich bin einfach kein Freund von Menschen auf dem Cover, deswegen gefallen mir die Cover leider nicht sooo gut wie von manchen anderen Büchern.

Ich glaube ich brauche euch nicht mehr zu erzählen, dass ich ein großer Fan von Jennifer L. Armentrouts Schreibstil bin, denn dieser ist immer super locker und angenehm geschrieben, und immer mit einer perfekten Mischung zwischen Spannung, Emotionen und einem großen Hauch geknister. Ich persönlich mag sowas sehr gerne wobei einem klar sein sollte, dass wir hier keine Jugendbuchfantasy haben.

Das große Finale der Götterleuchten Reihe! Leute ich habe mich so so sehr darauf gefreut endlich zu erfahren wie es weitergeht und ja es war die reinste Achterbahnfahrt. Es passiert so unglaublich viel und ja auch hier sind wieder einige Tränen geflossen.

Die Titanen müssen immer noch besiegt werden, doch können Josie, Seth und die anderen Halbgötter dies überhaupt schaffen? Und was ist mit den anderen Halbgöttern? Können diese noch aufgespürt werden? Ich muss sagen, ich habe mir eine actionreichere Lösung erhofft, wie auch damals bei Obsidian fand ich diese Lösung irgendwie…zu einfach, das fand ich etwas schade. Dies ist jedoch auch mein einziger Kritikpunkt.

Ansonsten fand ich den Weg dahin mega spannend und total cool, sodass die Seiten echt nur geflogen sind.  Josie wird jedoch in diesem Teil aus vielen Sachen heraus gehalten, was ich eigentlich schade finden würde, jedoch alles andere unlogisch wäre wenn man mal die Umstände betrachtet. Trotzdem bleibt sie ein sehr wichtiger Teil in diesem Band und wird so nicht zu einer Protagonistin die daneben steht und zusieht. Doch man erlebt mit ihr zusammen einige schlimme Dinge, die einem fast das Herz brechen und man mit Tränen in den Augen weiterlesen muss.

Seth ist wie immer eigentlich ein ganz toller Protagonist. Er tut alles um Josie zu beschützen, doch er kümmert sich trotzdem darum das die Titanen wieder weg gesperrt werden können, auch wenn das für ihn bedeutet Josie ab und zu alleine zu lassen.

Apollo hat mich in diesem Band mehr als überrascht..ja zu zwischendurch will man ihm am liebsten wieder den Hals umdrehen, aber vor allem gegen Ende spürt man doch so etwas wie Vatergefühle bei ihm.

Auch der Rest der Clique gefällt mir wieder unheimlich gut, nur was ich bis heute nicht verstehe, warum Seth Aiden siezt. Das klingt einfach so unglaublich beknackt, dass mich das echt total genervt hat, weil das einfach null zu Seth passt. Dafür kann die Autorin natürlich nichts, denn dies liegt eindeutig an der Übersetzung.

Alles in allem fand ich es aber trotzdem einen schönen Abschluss der Reihe und vor allem das Ende hat mich emotional total ergriffen! Trotzdem bin ich etwas traurig Josie, Seth und die anderen nun ziehen zu lassen, weil mir die Reihe wirklich sehr gut gefallen hat und im Vergleich zu der Lux Reihe deutlich besser war!

5 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.