Nichts als Liebe im Universum

Das Buch wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt

Autor: Cat Jordan
Verlag: dtv
Preis: 14,95€
Seitenzahl:336
Erscheinungsdatum: 28.02.2019


Klappentext

Erste große Liebe in turbulenten Zeiten
Für das Universum sind acht Tage weniger als ein Wimpernschlag. Für Matty ändert sich in acht Tagen sein Leben. Es ist einer dieser heißen Sommertage in Pennsylvania, als Mattys Vater die Familie verlässt und fast zeitgleich ein Mädchen auftaucht, das so ungewöhnlich und anders ist, dass es Matty die Sprache verschlägt. Sie steht auf dem Feld beim Haus. Eben hier, so heißt es, sei vor gut vierzig Jahren ein Ufo gelandet. Mattys Vater ist ein Ufo-Narr, und schnell hält Matty auch das Mädchen für einen Freak. Sie heißt Priya. Zart ist sie und hat schlohweiße Haare. Bald besucht Matty sie täglich auf dem Feld. Es sind Tage voller Lachen, in denen er sich unsterblich in Priya verliebt. Priya ist so anders, so irritierend hartnäckig in ihrer Überzeugung, von einem anderen Stern zu stammen, so schön und so anziehend und verwirrend zugleich. Als sie plötzlich fort ist, genauso unerwartet, wie sie kam, ist nichts mehr, wie es einmal war. Mattys Suche nach ihr beginnt.

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover passt zu dem Buch wie die Faust aufs Auge! Man sieht einen Galaxy ähnlichen Himmel und zwei Menschen auf einem Feld sitzen..nach dem lesen dieses Buches wisst ihr auf jeden Fall warum das so so gut passt! Klar die farbliche Gestaltung war bei einer Galaxy Geschichte zu erwarten, jedoch bin ich wirklich ein Fan davon.

Der Schreibstil

Der Schreibstil ist wie die Geschichte auch, locker und leicht und absolut schön zu lesen. Es entsteht beim Lesen ein angenehmer Lesefluss und die Seiten sind nur so dahingeflogen. Vor allem aber fand ich die Ausdrucksweise und das Verhalten von Priya super beschrieben, da sie sich für eine außerirdische hält.

Die Geschichte

Zu Beginn der Geschichte verschwindet Mattys Vater, doch niemand weiß wo er hin ist und Matty ist unglaublich wütend. Zu allem Überfluss taucht dann auch noch dieses Mädchen Priya auf, die felsenfest davon überzeugt ist von einem anderen Planeten zu kommen. Matty hält sie für verrückt, doch trotzdem kann er nicht anders und verbringt mit ihr und seinem Hund Ginger extrem viel Zeit. Er hilft ihr beispielsweise sogar dabei „Daten zu sammeln“ und die beiden verlieben sich ineinander. Doch nach einem Streit ist Priya wie vom Erdboden verschluckt und Matty beginnt nach ihr zu suchen. Ob er sie findet und ob Priya wirklich eine Außerirdische ist, verrate ich euch noch nicht, findet es doch einfach heraus!

Matty war mir zu Beginn unglaublich unsympathisch, leider. Ich konnte seine Verhaltensweisen kaum nachvollziehen und war sehr oft genervt von ihm, aber zum Glück entwickelt auch er sich im Laufe der Geschichte, sodass ich ihn am Ende dann doch sympathisch fand. Um einmal zu erklären was ich z.B. nicht verstehen konnte: eigentlich war Matty in seine beste Freundin verliebt, doch innerhalb dieser 8 Tage schafft er es sich komplett zu „entlieben“ und neu zu verlieben, das war ein Punkt den ich nicht nachvollziehen konnte, aber wie gesagt gegen Mitte des Buches habe ich ihn dann doch richtig liebgewonnen.

Priya ist ein seltsames aber sehr sympathisches Mädchen, welches sehr oft unbeholfen wirkt. Doch sie schließt man total schnell ins Herz und ob sie nun eine Außerirdische ist müsst ihr selbst herausfinden.

Gegen Ende wurde das Buch total emotional und es ist die ein oder andere Träne geflossen. Das Ende hat dann auch Mattys Verhalten zu Beginn nochmal komplett wettgemacht und spätestens da muss man ihn einfach gernhaben.

Alles in allem eine total schöne, leichte Geschichte, die gegen Ende super Emotional wurde und euch wärmstens empfehlen kann.

Bewertung

4 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.