Bis wir eins sind


Autor: Jodie Ellen Malpas
Verlag: mtb
Preis: 9,99€ als Taschenbuch
Seitenzahl: 348
Erscheinungsdatum: 03.09.2018


Klappentext

Ein Blick, eine Berührung, ein verzehrendes Feuer. Und er fühlt es auch. In Jacks Armen erlebe ich eine Nacht ohne Hemmungen, ohne Gedanken an den Morgen. Danach allerdings trennen sich unsere Wege. Doch wenig später steht Jack wieder vor mir, und sofort erwachen in mir all die sinnlichen Erinnerungen. Aber dann offenbart er mir etwas Schockierendes: Er ist verboten für mich. Dennoch können wir uns einfach nicht voneinander lösen, egal, wie falsch es ist. Kann es für unsere Liebe eine Zukunft geben?

Meine Meinung

Das Cover

Ein schönes Cover, welches absolut nichts zu der Geschichte verrät und durch ein schlichtes, aber schönes Design auffällt. Mir gefällt der Farbstil von rosanen und schwarzen Farben und finde wirklich nichts was ich an diesem Cover nicht mögen könnte!

Der Schreibstil

Jodie hat einen leichten und sehr angenehmen Schreibstil, sodass ich ihr Buch innerhalb 2 Tage ausgelesen habe. Mir gefällt ihre Art erotische Szenen zu schreiben, aber auch ernstere Szenen bringt sie sehr gut rüber und trennt diese ganz klar von den erotischen Szenen, wodurch die Geschichte realistischer wirkt. Doch auch traurige Szenen bringt sie extrem gut rüber und ja es ist mal wieder eine Träne geflossen (typisch ich wieder).

Die Geschichte

Annie ist eine erfolgreiche Architektin und sie ist glücklich ohne Männer. Bis Jack in ihr Leben tritt. Beide verbringen eine tolle Nacht miteinander doch dann stellt sich heraus das Jack verheiratet ist. Eine Liebe die absolut verboten ist, doch wie wird sie ausgehen?

Ich war erstaunt, dass es zu Anfang direkt eine „Warnung“ von der Autorin gibt, in der sie mehrfach betont, dass dies eine fiktive Geschichte ist und einen darauf vorbereitet auf was man sich hier einlässt. Für Leute die eher weniger in diesem Genre unterwegs sind, finde ich diese Anmerkung definitiv angebracht. Für mich persönlich hätte sie nicht da sein müssen, dies liegt aber auch daran, dass ich viel in dem Erotik Genre lese und weiß was mich dort erwartet.

Nun aber zurüch zu Annie und Jack:

Annie ist eine bodenständige und erfolgreiche Frau. Ich finde sie sehr sympathisch vor allem weil sie sehr selbstbewusst ist, dies ändert sich zwischenzeitlich leider zwischendurch wenn es um Jack geht und dies ist auch mein einziger Kritikpunkt an dieser Geschichte. Des Weiteren kämpft Annie mit ihren Schuldgefühlen gegenüber Jacks Frau, doch sie schafft es nicht von ihm fernzuhalten und auch ihren Freunden kann sie sich nicht anvertrauen, denn diese würden ihre Beziehung zu Jack niemals gutheißen.

Jack ist ein gutaussehender und verheirateter Mann. Er müsste absolut Tabu für Annie sein, doch die Anziehungskraft ist stärker. Doch es gibt Gründe weshalb Jack untreu wird, doch da möchte ich natürlich nicht vorweg greifen, wobei man natürlich trotzdem sagen muss das das natürlich absolu inakzeptabel ist, aber zum Glück haben wir hier ja eine fiktive Geschichte. Dieses Thema wird jedoch meiner Meinung nach nicht romantisiert oder verschönigt, denn beide Parteien erwähnen immer wieder das dies absolut nicht in Ordnung ist.

Alles in allem hat mich die Geschichte total gefesselt und ist für jeden Erotik Fan ein absolutes muss!

Bewertung

4,5 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.