Izara – ewiges Feuer


Autor: Julia Dippel
Verlag: loom light
Preis: 14,99€ als Taschenbuch, 16,00€ als Hardcover
Seitenzahl: 540
Erscheinungsdatum: 25.10.2017


Klappentext
Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

“Ich spiele nicht, Ariana. Niemals.” (Lucian, Kapitel 21)

Meine Meinung

Das Cover
Nur ein Wort: Liebe! Wenn dieses Cover nicht dazu anregt das Buch einfach zu kaufen ohne den Klappentext, geschweige denn die Geschichte zu kennen, dann weiß ich auch nicht.

Ich glaube ich brauche nicht mehr zu erwähnen, dass ich in den meisten Fällen Cover mit Gesichtern nicht mag, doch dieses ist einfach nur schön! Und jedes Mal, wenn ich versuche ein Bild davon zu machen, schaffe ich es nie mich selber zufrieden zu stellen.

Der Schreibstil
Wer Julia Dippel noch nicht kennt, sollte es schnell ändern, denn ich finde ihren Schreibstil einfach unglaublich! Ich habe selten so lachen müssen bei einem Buch, welches nicht unter das Genre Humor fällt. Ein kleines Beispiel kann ich euch an dieser Stelle einfach nicht vorenthalten: an einer Stelle kommt ein Kellner mit einem französischen Akzent vor und ich glaube fast jeder Autor würde einfach nur sagen „Ein Kellner mit französischen Akzent“, nicht so Julia, denn sie sagt nicht nur, dass er einen französischen Akzent hat, sondern sobald er etwas sagt, schreibt sie auch so. Ich habe mich wirklich so weg geschmissen vor lachen und ist immer die erste Stelle die ich aus dem Buch erzähle.

Wer jetzt aber denkt, dass es keine ernsten oder gar heißen Szenen in dem Buch gibt, falsch gedacht, denn unser lieber Lucian sorgt ganz schnell für heiße Gedanken, also seid gespannt.

Die Geschichte
Auch hier hab ich es mir angewöhnt, euch zuerst nochmal ein bisschen etwas zu der Geschichte zu erzählen, möglichst ohne zu Spoilern, daher wirklich nur ganz knapp nochmal für euch:

Ariana ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, doch sie gerät in eine ganz komische Sache und seitdem ist nichts mehr so wie es scheint, in Wirklichkeit steckt in ihr viel mehr als ein „normales Mädchen“, denn sie ist die Izara, das ewige Feuer.

Doch aufgrund dieser Tatsache sind einige daran interessiert sie tot zu sehen. Allen voran Lucian, doch mit der Zeit wird klar, dass die beiden sich mehr brauchen als ihnen zuerst lieb ist.

Ariana ist eine ganz tollte Protagonistin und macht im Laufe der Geschichte eine ganz tolle Entwicklung durch. Ist sie anfangs noch recht schüchtern, wird sie mit jeder Erkenntnis und jedem Kampf immer stärker und selbstbewusster. Immer an ihrer Seite sind die Jäger der Phalanx und natürlich Lucian. Auch wenn deren Beziehung nicht leicht ist und niemand davon erfahren darf, steht Ari egal was passiert zu ihm, selbst wenn ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht.

Lucian ist ein ganz spezieller Typ, denn eigentlich verliebt man sich nicht in das Mädchen, dass man anfangs noch umbringen wollte. Doch ganz schnell merkt man, dass er mehr für sie empfindet und alles für sie tun würde. Aus diesem Grund ist Lucian glaub ich der eifersüchtigste Bookboyfriend den ich kenne, und dazu versucht er Ari vor allem zu beschützen, schade für Lucian, dass Ari das ein bisschen anders sieht. Natürlich ist das dann ab und zu mal ein Streitpunkt zwischen den beiden.

Aber egal wie oft die beiden sich streiten, man kann die beiden nur liebhaben und ich habe jedes einzige Mal, wenn es brenzlich wurde mitgefiebert und gehofft das alles gut wird!

Fazit
Zu aller erst: Julia hat sich als Autorin in mein Herz gekämpft und gehört definitiv zu meinen deutschen Lieblingsautorinnen!

Ich liebe die ganze Geschichte, da steckt einfach so viel Liebe und Spannung darin und ich habe noch niemals etwas derartiges gelesen und die liebe Julia hat da ganz tolle Arbeit geleistet! Für mich ist Izara DAS Highlight gewesen dieses Jahr und hoffe das dieses Buch noch viel mehr Aufmerksamkeit bekommt, denn DAS wirklich mal eine Reihe die einen Hype verdient hätte!

Bewertung

5 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.