Das Reich der Sieben Höfe, Flammen und Finsternis


Autor: Sarah J. Maas

Verlag: dtv

Preis: 19,99€

Seitenzahl: 720

Erscheinungsdatum: 04.08.2017


Klappentext
So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

Meine Meinung

Das Cover
Ich mag die Cover der Reihe zwar total gerne, jedoch finde ich die Farbe nicht so schön, wie beim vorherigen Band.

Der Schreibstil
Wie auch schon im ersten Teil, bin ich absolut begeistert von Sarah J.Maas Schreibstil.

Es ist eine perfekte Mischung aus Spannung, Brutalität und Sex. Ja klingt komisch, aber die Autorin schafft es dies perfekt zu verbinden.

Die Protagonistin
Man merkt das Feyre viel Stärker geworden ist, was natürlich auch an den schrecklichen Dingen liegt, die sie tun musste um Tamlin zu befreien.

Doch er erdrückt sie und will sie zu sehr beschützen, das bringt Feyre dazu, dass sie kneifen möchte, was ihre eigene Hochzeit betrifft, doch wie durch Zauberhand erscheint Rhysand und fordert ein Feyre mitzunehmen.

Der Hass gegenüber Rhysand verfliegt schnell und wandelt sich um in Liebe.

Die Geschichte
Wer Tamlin im ersten Teil geliebt hat, wird ihn im zweiten hassen.

Nachdem Rhysand Feyre gerettet hat ist sie zunächst sauer, doch mit der Zeit wird klar, in was für Schwierigkeiten Tamlin steckt und was er angestellt hat und dies bewegt Feyre dazu bei Rhysand zu bleiben.

Die beiden müssen gegen ihre Feinde kämpfen und auch im menschlichen Reich gibt es Feinde.

Im Kampf gegen den König wird es noch mal brenzlig, doch alle entkommen gerade so und Feyre geht zurück zu Tamlin, jedoch nicht weil sie ihn liebt, sondern weil sie ihn von innen heraus zerstören will.

Bewertung
5 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.